Archive
Home ÷ Druckversion ÷ Impressum
Albert-Schweitzer-Turnier 2006
10. April 12:43 Uhr

Spanien und Italien mit besseren Platzierungen als 2008 / Spain and Italy ranked higher than 2008

Von: AST - JB

Joan Creus (neun Punkte, acht Assists) und Jaime Fernandez (18 Punkte) glänzen in 96:79-Sieg / Joan Creus (9pts, 8as) and Jaime Fernandez (18pts) shine in 96:79 victory

Spanien startete mit einem 7:0-Lauf in die Partie. Die Führung sollte allerdings nicht lange in dieser Höhe Bestand halten. Italien nutzte den Vorteil aus, dass die Iberer auf den großen Positionen nicht mit sonderlicher Physis gesegnet waren und sorgten so für klare Verhältnisse am Brett. Die Mannschaft von Trainer Antonio Bocchino griff sich in der gesamten ersten Hälfte 23 Abpraller (Spanien: 17), dabei derer elf am offensiven Brett (15:18, 10. Minute). Spanien hatte es dem Guard-Duo um Jaime Fernandez und Joan Creus zu verdanken, dass der Vorsprung bis zur Halbzeit hielt (35:41, 20. Minute).

undefinedÜber die gesamte Dauer der 25. Albert Schweitzer Turniers war die spanische Mannschaft in der Lage gewesen, mindestens einmal pro Spiel einen offensiven Sturmlauf hinzulegen. Das sollte gegen Italien nicht anders sein. Creus und Co. spielten ihre Systeme konzentriert aus und ließen sich vor allem beim Rebound nicht länger den Schneid abkaufen. Ehe Bocchino realisierte, wie ihm und seinem Team geschah, war Spanien nahezu uneinholbar enteilt (46:66, 28. Minute). Ein beidhändiger Dunking von Francisco Guerra über die Köpfe der gesamten italienischen Verteidigung hinweg war der optische Höhepunkt der Partie (53:83, 33. Minute). Das Spiel war da schon längst entschieden. Spanien sicherte sich mit dem Sieg den fünften Rang (2008: 7.), während sich auch Italien mit dem sechsten Platz im Vergleich zu vor zwei Jahren (12.) verbesserte.

Spain and Italy ranked higher than 2008

Spain began hot going into the game for fifth place at the 2010 AST sporting a 7:0 run. The lead got cut as Italy took advantage of its big bodies down low, protecting the basket on defense and pulling down rebounds on either side of the floor. The squad of coach Antonio Bocchino racked up 23 boards (Spain: 17) before intermisson – eleven coming off the offensive glass (15:18, 10.). Spain did not relinquish, thanks to guards Jaime Fernandez and Joan Creus.

Over the course of the 25th Albert Schweitzer Tournament Spain always delivered an offensive Barrage at some point during the game. There was no difference today. Creus and mates ran their plays on offense with great accuracy and rebounded better than they did before. Before Bocchino realized what happened to his team midway through the third quarter Spain had taken a commanding lead (46:66, 28.). A double-fisted dunk by Francisco Guerra on the whole italian interior defense sported the visual highlight and closed the case (58:83, 33.). With that win Spain secured its fifth place (2008: 7.) in the tournament, Italy coming in sixth also improved from a twelvth seed two years ago.







Aktuelles:

Erster Turniersieg für die Aussies - 28.763 Zuschauer beim 25. Albert Schweitzer Turnier in Mannheim

[mehr]
 

Perfekte Generalprobe für die U17-Weltmeisterschaft in Hamburg - Albrecht und Bekteshi beste Werfer

[mehr]
 

Joan Creus (neun Punkte, acht Assists) und Jaime Fernandez (18 Punkte) glänzen in 96:79-Sieg / Joan...

[mehr]